Kochen fängt im Stall und auf der Wiese an.

Jahrhundertelang trugen die Bauern aus der Umgebung ihr Korn zum Mahlen in die Jagstmühle. Heute liefern sie die Grundlage für unsere Küche. Frisch mit saisonalen Produkten aus der Region.

Somit sind die guten Geister der Mühle nicht nur Köche und Kellner, sondern eben auch Bauern, Schäfer, Züchter oder Winzer - eben die Erzeuger der Region. Es sind die Menschen mit ihren großartigen Ideen und Produkten, die die Basis für unsere Küche bilden. Die Hohenlohe bietet dabei eine ganz außergewöhnliche und vielfältige Bandbreite an Produkten. Die räumliche Nähe zu unseren wichtigsten Lieferanten ist einer der entscheidenden Faktoren, um unsere Arbeit gut werden zu lassen.

Unsere Küche konzentriert sich auf gutes Handwerk und begeistert sich für - manchmal schon beinahe vergessene - Traditionen und alte Rezepturen. Wir wollen alte Gerichte auf unsere Art interpretieren und dabei keinesfalls über das Ziel - einer Küche die für jedermann offen ist - hinausschießen.

Über Qualität müssen wir nicht sprechen, die haben wir in unseren Prozessen fest verankert. Es sind eben die Eingangs beschriebenen persönlichen und vertrauensvollen Beziehungen zu unseren Lieferanten die den Unterschied machen, wenn es darum geht Herkunft und Geschichte jedes einzelnen Rohstoffs, den wir verarbeiten, zu kennen. So ist es auch kein Zufall, dass auf unserer Weide direkt an der Jagst eine kleine Herde vom Limpurger Rind weidet.

Wenn Sie nun ein wenig neugierig geworden sind und Sie zum Beispiel die Geschichte interessiert, wie wir auf den Limpurger gekommen sind, dann besuchen Sie am Besten unseren Blog oder melden sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Hier finden Sie Geschichten aus dem Alltag, zu Lieferanten, Rezepturen und in Zukunft auch noch vieles andere mehr.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim bewussten Genuss und wunderschöne Stunden auf der Mühle.

Herzlichst,
Ihr Hubert Retzbach & Markus Reinauer